Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Verein "Bewohnergemeinschaft Nordhaide e.V." wurde am 21. Februar 2005 geründet. Die Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichts München, Registergericht, erfolgte am 25. Mai 2005, unter der Nr. VR 8949, die Gemeinnützigkeit wurde am 22. März 2006 durch das Finanzamt München - vorläufig - bestätigt.


Vereinszweck und Vereinssatzung

Hier ein Auszug aus der Vereinssatzung, der den Zweck des Vereins wie folgt beschreibt:

Zweck des Vereins ist die Förderung kultureller Zwecke, des Naturschutzes und des Umweltschutzes, sowie der Altenhilfe.

Im Einzelnen geschieht die Förderung kultureller Zwecke durch die Organisation von Konzerten und Kunstausstellungen. Es sollen instrumentale und sängerische Gruppierungen ermutigt werden, in Konzerten an die Öffentlichkeit zu treten, ferner vorhandenen künstlerischen Begabungen ein Forum zur Darstellung gegeben werden.

Zur Förderung des Naturschutzes und des Umweltschutzes, besonders in den benachbarten Naturschutzgebieten Nordhaide und Fröttmaninger Heide, sollen Gruppen gebildet werden, die sich um die Sauberhaltung dieser Flächen bemühen. Ferner sollen Vorträge und Führungen organisiert werden, in denen ein besseres Verständnis der Lebensformen der Tier- und Pflanzenwelt dieser Gegend vermittelt wird.

Der Verein engagiert sich in der Altenhilfe, indem er die in der Gegend wohnenden Senioren und Seniorinnen auf Veranstaltungen miteinander bekannt macht und ihnen Anregungen für gegenseitige nachbarschaftliche Hilfe in Fällen von Krankheit oder Notfällen gibt. Hierdurch soll dazu beigetragen werden, dass Schwierigkeiten, die durch das Altern entstehen, verhütet, überwunden oder gemildert werden, wodurch  alten Menschen die Möglichkeit erhalten wird, am Leben der Gemeinschaft teilzunehmen.

Durch diese Maßnahmen möchte der Verein auch das soziale Zusammenleben der Menschen im Neubaugebiet Nordhaide fördern. Er wird auch weitere Initiativen in dieser Richtung unterstützen.*

* Laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 6. März 2006 ist der letzte Satz wie folgt zu interpretieren:

"Als solche Initiativen stellt sich der Verein vor, dass erin der Diskussion mit den Bewohnern Probleme des Zusammenlebens recherchiert und sich um Lösungen bemüht,gemeinsame Interessen formuliert und nach außen gegenüber Behörden oder wirtschaftlichen Gruppierungen vertritt und durch regelmäßige Veranstaltungen das gegenseitige Kennenlernen und somit die Entstehung eines Heimatgefühls fördert, welches auch die persönliche Verantwortung für das Gemeinwohl steigert."


Mitglieder und Beiträge

Der Verein hat aktuell knapp 50 Mitglieder. Der Mitgliedsbeitrag beträgt im Jahr des Eintritts ab dem Eintrittsmonat für die restlichen Monate des Jahres EUR 2,00 pro Monat, danach EUR 24,00 pro Jahr. Ehe- und sonstige Partner zahlen nur die Hälfte.


Vorsitzende und Vereins-Ausschuss

Der Verein wird durch die beiden Vorsitzenden vertreten, die Einzelvertretungsbefugnis haben. Der Vereins-Ausschuss ist das erweiterte Führungsgremium der Bewohnergemeinschaft Nordhaide e.V. Zu ihm gehören neben den Vorsitzenden die Kassiererin, die Schriftführerin und die Beisitzer.

1. Vorsitzender ist Frank May,
2. Vorsitzender ist Mathias Kowoll, Kassiererin ist Renate Schmidt, Schriftführer ist Roland Kerschhackl, Beisitzer sind Waltraud Braasch, Eva Dunkel und Heddy May. 



Vereinstreffen


Die Vereinstreffen finden regelmäßig im Bewohnertreff, Schneeheideanger 6 statt. Daneben gibt es einen Solidarkreis Nordheide, der sich auch regelmäßig trifft. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Die Termine und Örtlichkeiten entnehmen Sie bitte der Rubrik "Termine".


DiNo-News


Der Verein gibt eine eigene Zeitung „DiNo-News, Die Nordhaide“ in einer Auflage von 2.000 Stück heraus, die vier mal pro Jahr erscheint und in der Siedlung verteilt wird. Nähere Informationen hierzu bei Frank May (siehe oben).



Vereinskonto


Bewohnergemeinschaft Nordhaide e.V.

Konto-Nr.: 35 12 93 78

Stadtsparkasse München

BLZ: 701 500 00